Unsere privaten Leistungen

Spineliner

Bei Wirbelsäulenschmerzen und Schwindel

Mit dem Spineliner steht Manualtherapeuten ein elektronischer Assistent für die Analyse sowie die Therapie des Bewegungsapparates zur Seite. Sichere, effiziente & effektive Anwendungen im Nacken und der restlichen Wirbelsäule stellen die Kernkompetenz dar. Der grundlegende Vorteil dieser Methode ist die Ermittlung von Eigenfrequenzen des Bewegungsapparates. Während der folgenden Behandlung wird die funktionsgestörte Struktur entsprechend der ermittelten Eigenfrequenz in Schwingung versetzt. Die Behandlung stoppt automatisch in dem Moment, in welchem der Resonanzzustand erreicht ist.

Private Leistung - keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Spineliner Website

Stoßwellentherapie

Entzündliches oder geschädigtes Gewebe regeneriert und kann ausheilen

Die Stoßwelle wirkt auf einen großen Bereich der krankhaft veränderten Körperstellen ein und beschleunigt den Selbstheilungsprozess, der Stoffwechsel wird verbessert und die lokale Durchblutung gesteigert.
Häufige Anwendungsgebiete:

  • Kalkschulter
  • Fußsohlenschmerz, Fersensporn
  • Tennisellbogen
  • Golferellbogen
  • Sehnenschmerzen und Sehnenansatzschmerzen
  • Verzögerte Knochenbruchheilung
  • Chronische Nacken-, Schulter- und Rückenbeschwerden
  • Muskelverspannungen durch schmerzende Muskelknötchen
Private Leistung Kostenübernahme bei KFA Versicherten nach chefärztlicher Bewilligung zu 100%, bei BVA, SVA Versicherten zu 80%, keine Kostenübernahme bei Gebiets KK

ACP Therapie

Autologes Conditioniertes Plasma

Behandlungsablauf:
1.Blutentnahme aus der Armvene
2. Trennverfahren zur Gewinnung der körpereigenen Wirkstoffe in konzentrierter Form
3. Injektion der Wirkstoffe in die betroffene Region
Vorteile für den Patienten:
- Ambulant
- Schnell (< 30 Min.)
- Körpereigene und dadurch verträgliche Wirkstoffe

Der Heilungsprozess eines verletzten oder entzündeten Gewebes durchläuft eine komplexe und präzise geregelte Serie von körpereigenen Vorgängen. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Thrombozyten (Blutplättchen). Am Ort der Verletzung setzen sie Wachstumsfaktoren frei, die den Wiederaufbau des verletzten Gewebes initiieren und schmerzhafte Entzündungsvorgängen hemmen.
Auf diese Erkenntnis beruht die ACP-Therapie, die mittels hoher Konzentration an Wachstumsfaktoren die körpereigene Heilung unterstützt.

Häufige Anwendungsgebiete:

  • Arthrose (Schäden am Gelenkknorpel)
  • Sehnenscheidenentzündungen (z.B.:Tennisellbogen, Achillessehne, Patellasehne und Rotatorenmanschette/Schulter)
  • Frische Muskelverletzungen (z.B.:Muskelfaserriss)
  • Bänderriss
Quelle: Arthrex

Private Leistung - keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse